Geschirrspülmittel Calendula 1 Liter


Geschirrspülmittel Calendula 1 Liter

Dosierung:
1 Spritzer (ca. 3 m l / 5 l Wasser) ins Spülwasser oder direkt auf den Spülschwamm.

Produktdeklaration:
Zuckertensid 5–15%
Kokosfettalkoholsulfat 1–5%
Pflanzlicher Alkohol (Äthanol)  1-5%
Calendula officinalis Essenz, aus kontr. biol. Anbau <1%         
Speisesalz <1%
Citrat <1%
Natürl. äther. Süßorangenöl, aus kontroll. biol. Anbau <1%
Natürl. äther. Bergamotteöl, aus kontroll. biol. Anbau <1% 
Balsamische Zusätze, aus kontrolliert biol. Anbau/Wildsammlung <1%
Wasser, gewirbelt ad 100%           
 
Inhaltsstoffliste nach EC 648/2004:
Aqua, Alkylpolyglucoside C8–16, Sodium C12–14 Fatty Alcohol Sulfate, Alcohol, Calendula officinalis*, Sodium Chloride, Sodium Citrate, Perfume*(fragrance), Limonene*, Linalool*
*certified organically grown

Herkunft und Eigenschaften der Inhaltsstoffe:
Zucker, Stärke und Kokosfett sind die Rohstoffe für die verwendeten Zuckertenside. Zusammen mit Kokosfettalkoholsulfat, hergestellt aus Kokosfett und Schwefeloxiden, bilden sie eine Kombination sich gegenseitig ergänzender und verstärkender reinigungsaktiver Stoffe mit ausgezeichnetem Fettlösevermögen und sehr guter Hautverträglichkeit. Aus den Blüten der Calendula werden mit Hilfe von Bio-Alkohol die hautpflegenden Wirkstoffe im Kaltauszug extrahiert.
 
Produktbesonderheit:
Pflegende spagyrische Calendulaessenz in Verbindung  mit einer hautverträglichen Tensidkombination und dem warmen Duft nach Süßorange.
Das Handspülmittel ist ein konzentriertes Produkt und daher sehr ergiebig im Gebrauch. Die verwendeten Tenside Kokosfettalkoholsulfat und Zuckertensid sind zu 100% biologisch abbaubar.
 
Zertifizierung:
Ecogarantie
CSE
Vegan Society
 
Technische Daten:
Dichte: (20 °C) ca. 1,04 g / cm³
pH-Wert: (20 °C, 5 g/l H2O) ca. 7,5–8,5
Enthält ätherisches Süßorangenöl. Kann allergische Reaktionen hervorrufen.

Bei Temperaturen unter 10 °C verändert sich das Produkt und wird etwas fester und weißlich, was in der Wärme, ggf. durch leichtes Schütteln, wieder verschwindet.
 
Ökologie

Biologischer Abbau:
Im Herstellprozess von Zuckertensiden und Kokosfettalkoholsulfat werden aus den pflanzlichen Rohstoffen Stärke, Zucker und Fett Teile entnommen, die in ihrem natürlichen Strukturgefüge jedoch voll erhalten bleiben. Daher ist es für die Mikroorganismen relativ einfach, diese Tenside sehr rasch und vollständig zu 100% abzubauen.

Zuckertenside und Kokosfettalkoholsulfat gelten nach OECD als leicht biologisch abbaubar.

Diese Kategorie durchsuchen: Haushalt